Navigation close button

Gegrillte Banane mit Karamell-Saucen

Hallo Ihr Lieben,

heute möchte ich ein einfacher Nachtisch vom Asiatischen Laden empfehlen.  Es ist Kluai Ping กล้วยปิ้ง: Gegrillte Banane mit Karamell Saucen.

Man kann theoretisch die Banane selbe grillen, aber man braucht die nicht so reife Banane, die viel Stärke haben. Es gibt bestimmte Sorten in Thailand, nämlich Sugar Banana กล้วยน้ำว้า. Bei uns in Thailand kosten diesen Banane fast nichts. Die Sugar Banane กล้วยน้ำว้า hat Konsistent fast so fest wie Kochbanane und doch nicht so süß wie normale Banane vom Supermarkt hier.

Diese Sorte von Banane ist nicht viel in Europa importiert, weil die noch nicht so populär sind.   Kann man manchmal die frische Banane im Asia-Markt finden, aber sehr selten. Wenn die angekommen sind,  sind die oft zu reif. Ich habe mal mit normale Banane vom Supermarkt gegrillt, sind die zu weich geworden, vielleicht wegen höhe Anteil von Zucker und zu wenig Stärke.  Manche hat Kochbanane empfohlen, aber ich habe keine gute Erfahrung davon gemacht. Die sind entweder zu pelzig oder zu hart und die Schalen kleb so sehr am Banane-Fleisch.

Ich habe deshalb gegrillte gefrorene Banane vom Asia-markt gekauft und mache die Karamell-Sauce selbe.

Die Karamel-Sauce

Zutaten 

1 Stück ca. 50g Palmzucker

100 ml Kokosmilch

1 Prise Salz

1 TL Butter

Die Zubereitung

Die gegrillte Banane auftauen

Palmzucker mit Kokosmilch und Salz zum kochen bringen, wenn alle Zucker ausgelöst ist und die Sauce schön karamellisiert ist, gebe ich ein klein Stück Butter dazu.
Die Sauce über die aufgetauchte gegrillte Banane gießen und Voila der Nachtisch ist fertig.

Meine Tochter hat die Banane mit Pinto Schürze präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.